Jazzlab Tragegurt Saxholder

Jazzlab Tragegurt SaxholderJazzlab Tragegurt Saxholder Jazzlab
Saxholder Der Saxholder der Fima Jazzlab ist wohl eines dieser Produkte, auf die schon viele Musiker gewartet haben, ohne zu wissen worauf genau: Das aus Kevlar und Flugzeug-Aluminium und in der Schweiz gefertigte Sax-Tragsystem ist für uns in allen Belangen Testsieger gegen sämtliche andere bisher ausprobierten Methoden ein Saxophon anständig bedienen zu können: Saxholder versus puristischem Halteriemen: Mit Jazzpuristen durfte man ja bisher gar nicht über die Halterung des Saxophons diskutieren. Der einfache Strick stand außer Frage, bedeutet er doch die Freiheit das Instrument bei Bedarf schräg nach oben zu werfen ‴´ eine Einschränkung dieser saxophontypischen Bewegung dient schließlich der Kunst und kommt nebenbei auch optisch recht hübsch rüber. Das ist jetzt mit dem Saxholder jetzt auch möglich, also unentschieden. Für den Saxholder spricht aber zusätzlich, dass die Halswirbel komplett entlastet werden, also 1:0. Saxholder versus Brustgeschirr:Das Brustgeschirr entlastet die Halswirblesäule auch, aber ‴´ sind wir uns ehrlich ‴´ das Ding sieht völlig unmöglich aus. Es gibt außer dem gesundheitlichen Aspekt keinerlei Begründung ein ‴´ an sich ‴´ hochattraktives Instrument zu spielen und dann diesen positiven Effekt mit einer lächerlichen Aufhängevorrichtung zu zerstören: Wir sehen damit aus wie angeschirrte Huskies und bis es überhaupt so weit ist, vergeht viel Zeit. Selbst bei freundlicher konservativer Beurteilung steht es hier mindestens 4:1 für den Saxholder. Der Saxholder schont unsere Halswirbel ‴´ und damit den gesamten Bewegungsapparat, ist in Sekundenschnelle einsatzbereit und wieder entfernt, er ist im Sitzen wie im Stehen bequem zu tragen und zusammengelegt leicht auf der Fläche kleiner A4 zu verstauen. Selbstverständlich gilt auch hier: Einfach einmal bei uns ausprobieren. PS: Im Nachhinein betrachtet ist es umso bewundernswerter, dass Herr Adolf Sax schon 184o sein Ophon erfinden konnte, obwohl es noch über 15o Jahre dauern sollte, dem unergonomischen Gerät eine adäquate Halterung dazu zu erfinden.
Blasinstrumente , Zubehör Blasinstrumente, Trageriemen & Schultergurte, Saxophon Gurte